089 18 90 47 55 0
kanzlei@ra-foertsch.de

Aktuelles

Unser Kanzleiblog

Düsseldorfer Tabelle 2018

Zum 01. Januar 2018 wurde die Düsseldorfer Tabelle angepasst. Der Mindestunterhalt für minderjährige Kinder wurde erneut angehoben. Allerdings wurde auch die erste Einkommensgruppe von bislang bis zu 1.500 € netto auf nunmehr bis zu 1.900 € netto erweitert. Die ehemals zweite Einkommensgruppe von 1.501 € – 1.900 € ist weggefallen und wurde durch die Einkommensspanne 1.901 € – 2.300 € ersetzt. Entsprechend verschieben sich die nachfolgenden Einkommensgruppen. Den höchsten Unterhaltsbetrag gibt es jetzt erst ab einem Nettoeinkommen von 5.101 €.

Im Ergebnis kann das bedeuten, dass sich bei gleichem Einkommen ein niedriger Unterhalt als in der Vergangenheit errechnet. An bestehenden Unterhaltstiteln ändert sich dadurch aber nichts. Es besteht lediglich die Möglichkeit den Titel abändern zu lassen, wenn sich bei Neuberechnung eine Änderung des Unterhaltsbetrag von mindestens 10 % ergibt. Dies ist allein aufgrund der neuen Einkommensgruppierungen regelmäßig nicht der Fall.

Nach der neuen Tabelle steigt der Mindestunterhalt bei Kindern bis zum 5. Lebensjahr 348 € (Zahlbetrag 251 €), bei Kindern zwischen dem 6. und 11. Lebensjahr um 399 € (Zahlbetrag 302 €) und bei Kindern zwischen dem 12. und 17. Lebensjahr auf 467 € (Zahlbetrag 370 €). Bei Volljährigen Kindern ist der Mindestunterhalt mit 527 € gleich geblieben.

Die vollständige Düsseldorfer Tabelle, die auch die Zahlbeträge nach Abzug des hälftigen Kindergeldes bei minderjährigen Kindern und nach Abzug des vollen Kindergeldes bei Volljährigen ausweist, finden Sie hier.

Das Kindergeld beträgt seit dem 01. Januar 2018 für das erste und zweite Kind 194 €, für das dritte Kind 200 € und ab dem vierten Kind 225 €.